MeAndMyGuitar.jpeg

POSTMIGRANT

Politische Poesie. Und mehr.

Der Postmigrant beschäftigt sich mit den alltäglichen Verrücktheiten, Gefühlen und dem politischem Zeitgeschehen. Manchmal lyrisch, ab und an professionell, immer reflexiv und mit einem Lächeln auf den Lippen. Dabei gelangt der Postmigrant zu Erkenntnissen, die er vorher so nicht erwartet hat.

Eventuell stolpern Sie über sich selbst beim Erkunden der Texte.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Existenzielle Krise unseres Menschseins

Liebe Lesende, bis 2050 sind Hungersnöte, aufgrund von Dürre und Überflutungen, bei uns im reichen Westen angesagt. Ende der Durchsage.

Anstrengungen und Widrigkeiten

Ich habe meine Kreativpause damit verbracht mein erstes und letztes "Gedicht" zu verfassen. Es ist lächerlich und ekelig, aber auch...

Homo buerologicus

Eine Hommage auf einen ganz speziellen Typ Mensch, dem ich schon öfter begegnen durfte. Danke dafür.

Nichts und Alles

Wer bin ich? Und viel wichtiger: warum?

Straßenbahn des Lebens

Hier geht es um nichts wichtiges. Nur um den Sinn des Lebens.

190220 - Hanau

Kein Tag, wie jeder andere. Es war ein Tag, an dem ich weinte. Ein Beitrag zum Gedenken an Hanau.

Ein kurzes Rätsel

Ich habe mich während einer Online-Vorlesung an ein kleines Rätsel gesetzt. Einfache Frage: Was ist es?

Gegen das Vergessen

Ende der Geschichte? - Nein. #WeRemember

Alles ist in Bewegung, nichts bewegt sich.

Im letzten Beitrag ging es um die Kunst und wie sie stirbt. Gut so, denn so hatte ich Ruhe und konnte folgenden Text schreiben: Es sind...

Die Kunst ist tot. Lang lebe die Kunst.

Mehr Demokratie in Krisenzeiten. Was hat die Kunst damit zu tun? Und wer denkt noch an #alarmstuferot

Enttäuschungen und was Jeff Bezos damit zu tun hat

Veränderungen tun gut, sagt man. Was aber, wenn nicht? Und wie damit umgehen? Ein Text über Veränderungen mit denen wir nicht klar kommen...

Die Frage nach Identität

Was es heißt Postmigrant*in zu sein.

 

Abo-Formular

Vielen Dank!

 

KONTAKT

Danke für Dein Interesse am "Postmigrant". Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, kannst Du dich gerne bei mir melden.

Der "Postmigrant" freut sich auch über Texte von anderen Menschen. Schreibt mir einfach :-)


Über das Kontaktformular. Oder e-Mail an:

postmigrant@web.de

Danke für's Absenden!